Ich weiß, das sie einen aufgrund Behinderung etc. Nun bin ich am überlegen ob und wenn ja wann ich den Arbeitgeber informieren soll. Die Beschäftigungsverpflichtung ist nicht daran geknüpft, ob der Arbeitgeber … 17 [22:01] Haftungsausschluss - Disclaimer. Die "Behinderung" schränkt mich in keinster Weise in den geforderten Tätigkeiten ein. Er ist nicht verpflichtet von sich aus die Behinderung an zugeben, solange die Arbeitsleistung und Sicherheit nicht eingeschränkt ist, Als Kündigungsgrund kommt der Arbeitgeber nur in Ausnahmefällen damit durch, nämlich genau dann wenn objektive Gründe dafür Sprechen das die Behinderung tatsächlich die Arbeitsleistung oder Sicherheit stark einschränkt. 27.04.2014, 11:57 von Elli. Ich bitte nur um sinnvolle Antworten, auf denen ich aufbauen kann, um weiter im Internet zu recherchieren. ich habe seit 1988 einen Schwerbehindertenausweis mit einem Grad von 50. Depressionen. Beim letzten Mal habe ich bei der Personalerin angerufen und den Grund meiner Krankmeldung nicht genannt. Damit meine ich insbesondere die Wochentage. Kann er das? Hallo, ich habe ziemlichen Stress mit meinem Bereichsleiter. Anteiliger Grundstückskauf - Übertragung aufs Haus? Wenn sich eine dauerhafte Behinderung entwickelt, müssen Sie Ihren Arbeitgeber nicht darüber informieren. ). Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Was wenn der Antrag abgelehnt würde, was ich aufgrund der immer weiter fortschreitenden MS Erkrankung nicht ausgehe? Frage nach Schwerbehinderung durch Arbeitgeber, Selbständigkeit - Mitteilung an Arbeitgeber, Muß dem Widerspruch des Arbeitgeber nochmals ein Einspruch des Arbeitnehmers folgen, oder reicht die. Vielen Dank. Wenn der Arbeitnehmer eine vorzeitige Rente bezieht, zum Beispiel mit 63 Jahren, stellt sich Frage, ob er einfach zu seinem Arbeitgeber gehen kann und ihm sagt: „Du, ab morgen komme ich nur noch halbtags arbeiten“. Da mein derzeitiges Arbeitsverhältnis seit 2012 aufgrund einer Langzeiterkrankung ruht, bin ich ja trotzdem verpflichtet, dem AG mitzuteilen, dass ich einen Schwerbehindertenausweis habe. Als Grund wird häufig angegeben, dass … Wie schnell ergibt sich eine komplizierte Situation? Ab wann man als schwerbehindert gilt, ist in § 2 Abs. Drohender Urlaubsverfall: Arbeitnehmer muss trotzdem ordentliche Kündigungsfrist einhalten. Ab wann bekommt man eine Wertmarke, damit man kostenlos im Nahverkehr fahren kann? Sie können schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden, wenn der festgestellte Grad Ihrer Behinderung mindestens 30, aber weniger als 50 ist. Sie müssen die Elternzeit spätestens sieben Wochen vor deren Beginn schriftlich beim Arbeitgeber anmelden. Mit freundlichen Grüßen. A. Den Schwerbehindertenausweis habe ich wegen meiner erbschen Lähmung des rechten Armes, Neurodermitis und Asthma Bronchiale. Verfasst am: 23. Nach sechs Monaten, also nach dem Erwerb des Sonderkündigungsschutzes für Menschen mit Behinderung, ist die Frage des Arbeitgebers nach der Schwerbehinderung zulässig. Hallo, ich habe mich bei einer zeitarbeitsfirma beworben und habe einen Schwerbehindertenausweis (50%). Hallo, um mich kurz zu fassen, mein Arbeitgeber lehnt den Anspruch auf den Zusatzurlaub aus dem vorangegangenen Urlaubsjahr ab. Ich muss dazu sagen das mein Mann immer (!!!) Auch der Arbeitnehmer ist verantwortlich dafür, sich Wissen über Schutzmaßnahmen anzueignen. UND 3) In welcher Form sollte ich die Information ggf. Bei manchen (größeren) Unternehmen ist es aber sogar von Vorteil - bei gleicher Qualifikation werden beeinträchtigte Menschen bevorzugt. " nicht ablehnen dürfen, aber ein Arbeitgeber gibt ja nicht immer einen Grund an. Am Montag unterschreibe ich einen Arbeitsvertrag bei einem neuen Arbeitgeber. Kündigung Arbeitgeber Wirksamkeit Mitteilung. und mit Erhalt von Grundsicherung und Frührente? einen Behindertengerechten Arbeitsplatz oder den Sonderurlaub ( § 125 AGB IX) in Anspruch nehmen wollen, setzt dies die Information des Arbeitgebers voraus. Muss ich meinen Arbeitgeber -unverzüglich- darüber informieren? Vielen Dank an Euch schon im Voraus für Euer Verständnis. Aber du bist nicht verpflichtet es anzugeben. Er muss dazu dem Arbeitgeber die … Der GdB beläuft sich auf 50. Würde es für die Wirksamkeit des Sonderkündigungsschutzes reichen, wenn ich die Mitteilung über meine Schwerbehinderteneigenschaft erst nach erfolgter Kündigung im Kündigungsschutzprozess in der Klageschrift offenbare? Habe 60 GdB und habe Antrag nach Paragraph 81, Absatz 5, Satz 3, gestellt auf nochmalige Verkürzung meiner Arbeitszeit. Für Arbeitgeber. Habe heute vom Versorgungsamt die Mitteilung bekommen das ich dauerhaft einen GdB von 30 erhalte. 2. vornehmen? Egal, ob man die Schwerbehinderung auf den ersten Blick erkennt oder nicht, eines gilt immer: betroffene Arbeitnehmer stehen unter besonderem Kündigungsschutz. Trotzdem gebe ich dir ein Daumen Hoch. 1) Muss ich meinen aktuellen Status "noch schwerbehindert" dem Arbeitgeber jetzt mitteilen vor dem Hintergrund dass ich mich notwendigenfalls auf den Sonderkündigungsschutz für Schwerbehinderte berufen können will? Ob ein Fragerecht des Arbeitgebers bzw. In den meisten Fällen besteht keine gesetzliche Meldepflicht für eine Arbeitnehmerin, um ihren Arbeitgeber über eine Schwangerschaft zu informieren. Sie müssen aber nicht alles wissen. Falls diese vorhanden sind, solltest Du das Gespräch mit ihnen suchen. Im Folgenden wollen wir die Auskunftspflicht bei Schwerbehinderung näher betrachten. Die "Behinderung" schränkt mich in keinster Weise in den geforderten Tätigkeiten e<. Zwar gelten wichtige Änderungen des Gesetzes zur neuen Flexirente bereits ab Januar 2017. Teilweise EM-Rente erhalte ich schon sehr lange. Schwerbehinderung im Vorstellungsgespräch erwähnen. Da ich dann auch alle Vorteile in Anspruch nehmen möchte, muss der Arbeitgeber darüber informiert werden. Wie setze ich mein Recht durch oder ist das so richtig? aufgrund von langjährigen psychischen Erkrankungen wurde mir ein Behinderungsgrad von 50% bescheinigt. Man geht ein Tag Probearbeiten nach dem Vorstellungsgespräch und erwähnt nichts von Behinderung. Muss der Arbeitgeber über eine Schwerbehinderung informiert werden? Mittlerweile hat sie deshalb auch … Schwerbehinderung > wann sollte diese dem Arbeitgeber mitgeteilt werden? Ja, dies würde grundsätzlich genügen, da der Sonderkündigungsschutz allein an die Eigenschaft der Schwerbehinderung anknüpft und keine Information des Arbeitgebers voraussetzt. Einen neuen Arbeitgeber musst du bereits vor der Vertragsunterzeichnung über relevante Umstände unterrichten. Da sie aus dem Status schwerbehindert kommen, müssen sie den Arbeitgeber also nicht zwingend informieren. Da sie aus dem Status schwerbehindert kommen, müssen sie den Arbeitgeber also nicht zwingend informieren. Grundsätzlich muss ein Arbeitnehmer weder dem Arbeitgeber noch sein Kolleg*innen Auskunft über seine Krankheiten geben. Allerdings ist … eine Offenbarungspflicht des Arbeitnehmers besteht, hängt davon ab, inwieweit das Interesse des Arbeitnehmers auf Wahrung … Klagen Sie im schlimmsten Fall bei dem Arbeitsgericht. Sie müssen den Arbeitgeber auch grundsätzlich nicht über die Schwerbehinderung informieren. Liebes Forum, man angenommen Arbeitnehmer A hat seine Rente beantragt und möchte zum Ende Juli in Rente gehen. Hallo, wann muss der AG einem Befristeten Mitarbeiter bescheid geben ob die Befristung verlängert wird oder nicht. Und das Vertrauensverhältnis Arbeitgeber/-nehmer ist natürlich auch nicht gerade hoch wenn er doch drauf kommt. Den Vertrauensverlust kann der Arbeitgeber dann auch bei einem Behinderten als Kündigungsgrund angeben. Durch den GdB stehen mir soweit ich weiß mehr Urlaubstage zu. Der Arbeitgeber muss sich dazu ausreichend informiert haben. Wie schnell kann eine Gesundheitsverschlechterung eintreten? Erfüllung der Beschäftigungsquote und somit keine Zahlung von Ausgleichsabgabe und er erhält Zuschüsse zur Einrichtung behindertengerechter Arbeitplätze (je nach Beschäftigtenquote bis zu 95%). Was ist wenn ich ihn nicht informieren und nach meiner Krankschreibung einfach wieder meine Arbeit aufnehme. ), sind sie zu wahrheitsgemäßen Angaben verpflichtet ( Urteil des Bundesarbeitgerichts vom 16.02.2012 - Aktenzeichen: 6 AZR 553/10 Fragen dieser Art werden immer wieder gestellt und offenbaren doch einen gewissen Gewissenskonflikt! Grundsätzlichb sind sie nicht verpflichtet den Arbeitgeber die Schwerbehinderung mitzuteilen, wenn diese keine Auswirkungen auf ihre Leistungsfähigkeit hat. Manche Firmen behandeln Menschen mit Behinderung in der Bewerbungsphase ja auch bevorzugt. Die Kündigung eines Arbeitnehmers mit Handicap ist aber nicht unmöglich; es gelten strengere Spielregeln, die der Arbeitgeber unbedingt beachten muss. Seit einigen Jahren hat sich ihr Rheuma immer weiter verschlechtert. Grundsätzlich besteht in der Tat zunächst keine Verpflichtung! Der besondere Kündigungsschutz für Schwerbehinderte gilt auch in diesem Fall. Asthma mit zum GdB nehmen oder nicht? Wenn sie länger als 6 Monate bei ihrem Arbeitgeber beschäftigt sind, würde ich ihnen zu einer schriftlichen Information unter Beifügung einer Kopie des Schwerbehindertenausweises raten. Da wir im Betrieb vor […] Mein Arbeitgeber hat mir geraten den Grad der Behinderung erhöhen zu lassen, da ich heute einige Erkrankungen habe, die 1988 noch nicht da waren. Dies habe ich mit "ja" beantwortet, da ich trotz Krankheit meine Arbeit im vollen Umfang erledigen kann. Nun weiß ich, dass ich sie in einem Vorstellungsgespräch nicht erwähnen muss, solange niemand fragt, damit würde ich doch aber auch auf meine Nachteilsausgleiche wie z. Ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 50 gilt man als schwerbehindert. hier müssen Sie sich eigentlich keine Gedanken machen: der Kündigungsschutz entsteht per Gesetz und hängt nicht davon ab, ob Sie den Ausweis dem Arbeitgeber vorgelegt haben. Zum einen steht Ihnen als Schwerbehinderter mit einer Behinderung ab 50 % ein erhöhter Urlaubsanspruch zu. Nach meinen sofortigen Widerspruch habe ich am 24.12.2010 den GDB 50 zugesprochen bekommen. Wichtige für mich ist es nun zu wissen, bin ich überhaupt verpflichtet dem AG meinen Grad der Behinderung mitzuteilen ? regelmäßig die Frage auf, ob Arbeitnehmer dazu verpflichtet sind, über eine Schwerbehinderung oder Schwangerschaft Auskunft zu geben. Diesen Angriffspunkt würde ich nicht geben, wenn ich hierzu kein eindeutiger Grund vorliegt. Da Schwerbehinderte einen besonderen Schutz durch das Gesetz genießen, darf der Arbeitgeber nach einer Schwerbehinderung fragen. Kann die Firma nachträglich sagen : Den stellen wir jetzt nicht mehr ein wegen Behinderung. Da der Arbeitgeber jedoch keinerlei Fragen diesbezüglich gestellt hat, habe ich von mir aus auch nichts gesagt. Informieren Sie Ihren Arbeitgeber rechtzeitig über Ihre Gleichstellung. Sehr geehrter Fragesteller, 03. Ich würde gern noch Stundenweise arbeiten (§ 164 Abs.4 Sa.4 SGB IX) Zu diesem Zeitpunkt war Betriebsruhe und ich habe meinen Anspruch erst am ersten Arbeitstag am 03.01.2011 ausdrücklich geltend gemacht. 2 Neuntes Sozialgesetzbuch (SGB IX) geregelt. 2007 2 AZR 716/06 (Behindertenrecht = br 2008, S. 77) ist geklärt, dass der Arbeitgeber auch bei nicht schwerbehinderten oder nicht gleichgestellten Beschäftigten ein BEM durchführen muss. Sein Arbeitgeber behauptet nun das er ihn kündigen müsse da er ihn jetzt in nicht mehr alleine arbeiten lassen könnte. Auch ohne Informationen an den Arbeitgeber greift der Sonderkündigungsschutz für Schwerbehinderte, solange die Schutzfrist nicht abgelaufen ist. Ich bestehe zwar nicht unbedingt auf diese Sonderrechte, aber ich denke alleine wegen dem Vertrauensverhältnis werde ich es vor Vertragsunterzeichnung dem Arbeitgeber noch mitteilen. Hallo Gute-Frage-Teilnehmer, folgendes möchte ich zu meiner Frage erkären: Seite Ende Mai 2014 wurde mir seitens des Schwerbehindertenamtes des hiesigen Kreises der Schwerbehindertenausweis übersandt. Bin ich verpflichtet dem Arbeitgeber mitzuteilen, wie hoch der Grad meiner Behinderung ist? Auch wenn sie nicht nur den Kündigungsschutz sondern z.B. Leistung aus Berufsunfähigkeitsrente Krankenkassenpflichtig? Ich wünsche Dir viel Erfolg Deanna. Dann muss ich ihm den behindertengrad ja auch mitteilen, oder? Dazu gibt es auch einige Gerichtsurteile. Die Krankheit beeinflusst meine Arbeit nicht, aber im blödesten Fall kann es vorkommen, dass ich irgendwann wieder einen Krankheitsschub habe, der mich ein paar Wochen außer Gefecht setzt. Ich bin fassungslos. Man erhält eine Zusage und bekommt den Ausbildungsvertrag zugesendet. Als schwerbehindert gilt eine Person, deren Grad der Behinderung mindestens 50 Prozent beträgt. im Vorstellungsgespräch dann schlechtere Karten hat. Eine Pflicht hierzu besteht nicht. GdB 50% durch psychische Krankheit bei Bewerbung erwähnen? Der Arbeitgeber muss dann die zuständige Aufsichtsbehörde informieren, darf aber keine Dritten wie zum Beispiel andere Kollegen in Kenntnis setzen. 4. 2) Sollte ich den Arbeitgeber informieren? Wann muss … Oder verbau ich mir damit alle Chancen auf einen Arbeitsvertrag? ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit GdB 50. Ab 40 GdB ist man ja verpflichtet dies dem Arbeitgeber mitzuteilen und bekommt dann ja Sonderurlaub und hat speziellen Kündigungschutz. Es ist immer empfehlenswert, den Arbeitgeber früh zu informieren, damit er sich während Ihrer Abwesenheit um eine Vertretung kümmern kann. Mein Mann hat aufgrund seiner Erkrankung Cluster-Kopfschmerz einen Schwerbehindertenausweis mit 50% , unbefristet und ohne Merkmale ausgestellt bekommen. Und der Arbeitgeber, wann und wie muss ich ihn eigentlich informieren? Viele Frauen haben vor diesem Gespräch Bammel. Auch ohne Informationen an den Arbeitgeber greift der Sonderkündigungsschutz für Schwerbehinderte, solange … Anders verhält sich dies eindeutig nur, wenn der Arbeitgeber sie nach ihrem Schwerbehindertenstatus fragt und das Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate besteht. Nur wenn eine Kündigung im Raum steht oder Sie gekündigt wurden, sollten Sie den Ausweis natürlich dann umgehend zeigen. Grundsätzlichb sind sie nicht verpflichtet den Arbeitgeber die Schwerbehinderung mitzuteilen, wenn diese keine Auswirkungen auf ihre Leistungsfähigkeit hat. wie muss ich vorgehen wenn ich den Antrag Au EM-Rente stelle in Bezug auf meinen Arbeitgeber? Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) beinhaltet die … 1. Am Montag unterschreibe ich einen Arbeitsvertrag bei einem neuen Arbeitgeber. Einige Arbeitnehmer entschließen sich trotz erweiterter Rechte dafür, die Behinderung zu verschweigen. - Berechnung der Pflichtarbeitsplätze, Ausgleichsabgabe Schwerbehinderte Berechnung . Darum prüfen wir zunächst, ob wir Ihnen helfen können, Ihren Lebensunterhalt wieder selbst zu bestreiten. Zumindest nicht, solange Sie Ihren Job noch adäquat ausüben können. Ein Arbeitgeber hat ja auch "Vorteile" davon, wenn er einen Menschen mit Behinderung einstellt, z.B. Schwerbehinderung dem Arbeitgeber melden – Eine gesetzliche Verpflichtung zur Offenlegung einer Schwerbehinderteneigenschaft gibt es nicht. Auch die Integrationsämter sind sehr gute Ansprechpartner, weil die die Betriebe kennen und daher auch wissen, wie dort mit behinderten Mitarbeitern umgegangen wird. Letztendlich müßen Sie das mit Ihrem eigenen Gewissen und mit Ihrer Sichtweise von Moralvorstellungen vereinbaren können! Da zu diesem Zeitpunkt bereits das Sonderkündigungsrecht greift ( § 90 SGB IX bei gleicher Qualifikation werden beeinträchtigte Menschen bevorzugt." Hier finden Sie ein Muster für eine solche Mitteilung an den Arbeitgeber. Wann kann ich in Rente gehen mit 70 Schwerbehinderung? Muss ich das meinen Arbeitgeber oder bei einer Neueinstellung dem Zukünftigen Arbeitgeber mitteilen? Nun bin ich am überlegen ob und wenn ja wann ich den Arbeitgeber informieren soll. Denn aus der Nichtmitteilung entsteht zwar keine Pflichtverletzung, dennoch kann der Arbeitgeber natürlich versuchen die fehlende Information zu benutzen, um ein zerrüttetes Vertrauensverhältnis zu deklarieren und die Kündigung, wenn auch nicht zum zunächst angestrebten Termin , so doch zeitnah umzusetzen. Es ist jedoch besser, dem Arbeitgeber so schnell wie möglich mitzuteilen, wenn man schwanger ist. Und wenn nicht, welche Nachteile würden mir dadurch entstehen, wenn ich den AG künftig nicht informieren, wie hoch der Grad meiner Behinderung ist. Mein jetziger Arbeitgeber ist darüber informiert und ich bekomme fünf Tage Sonderurlaub (auf die ich aber nicht unbedingt bestehe). Nun hoffe ich das mir hierdurch keine Nachteile am Arbeitsplatz entstehen. Warum wollen Sie auf den Ihnen zustehenden Sonderurlaub verzichten? Die Möglichkeiten dafür sind: Ihre Erwerbsfähigkeit durch eine medizinische Rehabilitation zu verbessern. Ich habe durchaus schon erlebt das selbst wenn der Bewerber mit Behinderung tatsächlich die gleiche Eignung hat dann einfach das Anforderungsprofil so abgeändert wird das dies nicht mehr der Fall ist. Unsere Firma hat auch schon einige Schwerbehinderte. Nach zähem Ringen ist er bewilligt worden, aber der AG will mir vorschreiben wann ich zu arbeiten habe. Laut Info gibt Asthma 10 GdB dazu. Nein du bist nicht verpflichtet das anzugeben. Ich hab mich mal schlau gemacht und den Begriff rechtzeitig gelesen wann ist rechtzeitig?? Soll ich beim Versorgungsamt einen Verschlimmerungsantrag des Grades der Schwerbehinderung stellen? Mutter und Vater haben gesetzlich einen Anspruch auf Elternzeit und Elterngeld. Die Kündigungsfrist nach dem Arbeitsvertrag beträgt 2 Wochen. Muss mein Chef wissen, dass ich eine Schwerbehinderung habe? Wieviel Schwerbehinderte müssen sie einstellen? Bei Unklarheiten können Sie gern die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Ich habe bereits 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Marketing, bin seit kurzer Zeit nicht mehr berufstätig und bewerbe mich derzeit um Stellen im Marketing. ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit GdB 50. Dieser wurde erst mit GDB 30 bewilligt. Wann Arbeitgeber über Schwerbehinderung informieren? Zur Einstellung war ich schon krank. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Behindertenausweis angeben wegen Sonderurlaub und Kündigungsschutz ? Ganz einfach deswegen, weil ob des Sonderkündigungschutzes und weil sie bisher ja auch im Besitz der Eigenschaft waren, keine drohende Verschlechterung ihrer Position ersichtlich ist, sie aber neben dem Kündigungsschutz weitere Rechte ausüben können. Man sieht die schwerbehinderung äusserlich nicht und Sie schränkt mich auch nicht in meinem Tätigkeitsbreich ein. Mit der Gleichstellung haben Sie grundsätzlich den gleichen Status wie schwerbehinderte Menschen. Das gilt auch in Zeiten von Corona. Sie unterliegen der Schweigepflicht und können Dich beraten, was in speziell dieser Firma ratsam ist. Mein jetziger Arbeitgeber ist darüber informiert und ich bekomme fünf Tage Sonderurlaub (auf die ich aber nicht unbedingt bestehe). Wann muss ich den Grad der Behinderung angeben und wie gebe ich diesen am Besten an? alleine in einer Schicht arbeitet. Davon scheint allerdings in unserer total verschuldeten, verlogenen und korrupten Umwelt niemand einen blassen Schimmer zu haben! §§ 85 Ich meine wann muss ich ihn informieren oder wie? Kündigung wegen Schwerbehinderung, rechtens ? Von einer Schwerbehinderung spricht man danach, soweit ein GdB von mindestens 50 festgestellt worden ist.Um in den Anwendungsbereich der Regelungen zu fallen, ist es allerdings erforderlich, dass Betroffene ihren regelmäßigen Wohnsitz in Deutschland haben bzw. Der Arbeitnehmer hat die Pflicht, diese Frage wahrheitsgemäß zu beantworten. Am Montag unterschreibe ich einen Arbeitsvertrag bei einem neuen Arbeitgeber. Diese sind dann auch von ihm umzusetzen. Im Grunde fände ich es sowohl für mich als auch für den Arbeitgeber fair das Thema kurz anzusprechen ... Nur wie und wann? Sie haben die Regelaltersgrenze für die reguläre Rente noch nicht erreicht. Top-Fragen. Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen. Kann Ich jetzt schon Rente beantragen ??? Experte für Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung. Es wird die Frage kommen wieso du deine Behinderung ncht schon beim Bewerbungsgespräch angegeben hast. Eine Pflicht hierzu besteht nicht. Muss ich meinem Arbeitgeber mitteilen, wenn ich ein Verdachtsfall oder sogar schon infiziert bin?